Hightech: Eine Waffe aus dem 3D-Drucker

2. August 2012
Wirtschaftswoche.de, 2/8

Kann man mithilfe eines 3D-Druckers eine Waffe bauen? Ein Amerikaner hat es gezeigt: Aus einer so hergestellten Pistole feuerte er 200 Schuss ab. Der 3D-Druck zeigt: Nicht nur Lampen und vielleicht Organe, auch Waffen können ein Erzeugnis sein.

In Zukunft könnten nicht nur normal gebaute Waffen wie diese gefährlich werden, sondern auch Eigenkonstruktionen aus dem 3D-Drucker. Ein Amerikaner hat gezeigt wie. Quelle: Fotolia
In Zukunft könnten nicht nur normal gebaute Waffen wie diese gefährlich werden, sondern auch Eigenkonstruktionen aus neuster Technik: dem 3D-Drucker. Ein Amerikaner zeigt im Internet, wie man eine solche Waffe baut. Quelle: Fotolia

Eine Pistole des Kalibers 22 beweist, wie einfach es sein kann, eine Waffe zu bauen – und wie günstig. Ein US-Waffenliebhaber diese Schusswaffe zum Teil aus Plastik-Teilen eines 3D-Druckers hergestellt. Und sie scheint zu funktionieren, denn laut dem Magazin „New Scientist“ gab er daraus 200 Schuss ab.

Für die Eigenkonstruktion verwendete er einen Stratsys-Drucker, um das untere Gehäuse der Pistole als Komponente eines Maschinengewehrs M16 bauen zu können. Die restlichen Teile sind aus Metall.

Die Krux an der Aktion: Der Waffenbauer, der sich im einschlägigen AR-15-Forum „HaveBlue“ nennt, konnte die Waffe nach eigenen Angaben besonders günstig bauen – und am Gesetz vorbei. Read the rest of this entry »